e-Golf mit bis zu 300 Kilometern Reichweite

alt="e-golf"

e-Golf* mit bis zu 300 Kilometern Reichweite ·

alt="e-golf"Der e-Golf der neuesten Generation hatte in einer Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show seinen Auftritt. Im Vergleich zum Vorgänger verspricht Volkswagen mehr Power, eine größere Reichweite und eine zukunftsweisende Ausstattung. Entscheidend ist aber wohl das Reichweitenplus: Mit einer Batterieladung, je nach Fahrweise und Einsatz der Klimaanlage legt der e-Golf* bis zu 200 Kilometer zurück.

 e-Golf Batterie

Nach dem „Neuen Europäischen Fahrzyklus” (NEFZ) ergibt sich sogar eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Volkswagen setzt im e-Golf auf eine Lithium-Ionen-Batterie, deren Energiegehalt von 24,2 kWh auf 35,8 kWh erhöht wurde. An einer Schnellladesäule (40 kW)) soll die Batterie innerhalb einer Stunde bis zu 80 Prozent wieder geladen sein. Über Nacht oder an einer Wallbox  mit 7,2 kW ist die Batterie nach weniger als sechs Stunden wieder zu 100 Prozent startklar.

Im Gegensatz zur ersten e-Golf Version wird der Elektromotor mit 100 kW angegeben. Der maximale Drehmoment liegt bei nunmehr 290 Nm statt 270. Die 100 km/h werden in 9,6 Sekunden Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h. So viel zunächst mal zu den Zahlen.

Alle Neuerungen, die Volkswagen vor etwa einer Woche beim großen Update des Golfs präsentiert hat, sind auch in der neuen Version des e-Golf zu finden.

e-golf-1Neu im e-Golf* sind die digitalen Instrumente und auch ein Infotainmentsystem, bei dem der Fahrer die Funktionen per Gestensteuerung bedient.

Assistenzsysteme

Natürlich dürfen die Assistenzsysteme nicht unerwähnt bleiben, denn auch beim e-Golf stehen z. B. ein Stauassistent, die Fußgängererkennung für den Front-Assist mit City-Notbremsfunktion und der Emergency Assist zur Verfügung.

Marktstart/Preis

Die Produktion des neuen e-Golf  startet im April 2017. Der Preis steht noch nicht fest.  Der Vorgänger kostete 34. 900 Euro.

*e-Golf: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt derzeit noch keine Gesamtbetriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
Quelle/Fotos: Volkswagen

Weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 5 =