Sicher fahren bei Dunkelheit

Werbung ReifenDirekt.de

Sicheres Fahren bei Dunkelheit

Der Sommer neigt sich dem Ende zu oder anders ausgedrückt, es geht nahtlos in den Herbst über, die Tage werden merklich kürzer und viele Autofahrer haben mit der Dunkelheit zu kämpfen. Bereits jetzt müssen wir morgens wieder die Beleuchtung am Fahrzeug einschalten. Zumindest muss ich bei meiner kleinen Rennmaschine noch manuell einschalten. Bei den meisten wird das Licht wohl durch die „Auto“-Einstellung automatisch, je nach Lichtverhältnissen eingeschaltet. Wir anderen sollten darauf achten, spätestens beim Eintreten von verminderter Sicht, z. B. in der Dämmerung, bei leichtem Nebel oder bei Regen das Abblendlicht einzuschalten. Es ist wichtig von den anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen und rechtzeitig erkannt zu werden.

Erhöhte Aufmerksamkeit gegenüber Fußgängern und Radfahrern –

Für uns Autofahrer bedeutet die dunkle Jahreszeit immer auch erhöhte Aufmerksamkeit und fordert ein besonders vorausschauendes Fahren. In der Dunkelheit müssen wir auch wieder besonders auf Fußgänger und Radfahrer achten. Leider sind diese oft in dunkler Kleidung unterwegs und deshalb erst sehr spät sichtbar.

Durchblick ist wichtig –

Was zu dieser Jahreszeit auch noch ein wichtiger Punkt ist, die Windschutzscheibe immer sauber zu halten. Also eine regelmäßige Reinigung ist zwingend notwendig, sowohl innen als auch außen. Weiterhin ist es an der Zeit die Wischblätter zu prüfen und notfalls zu ersetzen.

Wenn die Jahreszeit voranschreitet, es kälter wird und er erste Frost einsetzt, müssen wir auch wieder mit beschlagenen oder vereisten Fahrzeugscheiben rechnen. Zur eigenen Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer sollte man die Scheiben vor Fahrbeginn komplett befreien, damit auch wirklich eine Rundumsicht gewährleistet ist. Leider gibt es noch viel zu oft, Verkehrsteilnehmer die nur einen kleinen Teil ihrer Frontscheibe freikratzen. Das ist ein unverantwortliches Verhalten und geht wirklich gar nicht.

Nebel des Grauens –alt="Fahrzeug im Nebel bei beginnender Dunkelheit"

Zum Schluss komme ich noch zum Nebel. Der Nebel sollte nicht unerwähnt bleiben, auch hier gilt wieder, besonders bei Dunkelheit haben viele Probleme damit. Bei Nebel und einer Sichtweite von unter 50 Metern darf und sollten wir auch die Nebelschlussleuchte einschalten. So können wir von nachfolgenden Verkehrsteilnehmern besser gesehen werden. Aber immer daran denken, bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte dürfen nur 50 km/h gefahren werden.

Denke die wichtigsten Punkte habe ich angesprochen und hoffe ihr kommt gut über den Herbst bzw. Winter!

Und immer schön die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen anpassen!

 

Werbung
ReifenDirekt.de

Weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =